Vortrag: Geschlechtergerechte Gesellschaft – Was braucht …

Geschlechtergerechte Gesellschaft – Was braucht es aus Männersicht?

In den letzten Jahrzehnten ist von zahlreichen Frauen beschrieben worden, welche Veränderungen es bräuchte, um dem Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft näher zu kommen. Es ist beschämend, in welch “gemächlichem” Tempo die entsprechenden Forderungen umgesetzt werden. Aber es kommt noch schwieriger: Um eine wahrhaft geschlechtergerechte Gesellschaft zu begründen, reichen Maßnahmen der Frauenförderung, so wichtig diese sind, allein nicht aus. Wir werden uns auch damit befassen müssen, welchen Einschränkungen die Männer alltäglich unterworfen sind, worunter sie ganz konkret leiden und in welchen gesellschaftlichen Bereichen sie Diskriminierungen erleben.

In diesem Vortrag wird daher der Blick aus männerpolitischer Sicht auf die zahlreichen gesellschaftlichen MännerKrisen und -Katastrophen gerichtet, ein Plädoyer für eine männliche Versagenskultur gehalten und zu einer positiven männlichen Emanzipation sowie einem Ende des Geschlechterkampfes aufgerufen.