Fortbildung: Männer sprechen miteinander!

Dass viele Männer Schwierigkeiten damit haben, in einen intensiven persönlichen Austausch mit anderen Männern zu treten, ist eine Erkenntnis, die nicht neu ist und die von vielen (Frauen, Männern sowie Institutionen, die mit Männern arbeiten) gerne intensiv beklagt wird. Nun, wenn etwas schwierig ist, dann sollte man vielleicht einfach ein bisschen Unterstützung leisten! Das wird zum Glück auch immer häufiger getan: In Männerberatungsstellen und der kirchlich organisierten Männerarbeit, in Kliniken und in Familienzentren gibt es eine stetig steigende Anzahl von Angeboten, die Männer – allen abwertenden Männergruppen-Klischees zum Trotz – miteinander in Kontakt bringen wollen.

Diese Fortbildung richtet sich an die Initiatoren solcher Männer-Angebote, die in ihren Bemühungen und Kompetenzen gefördert werden sollen, Männer mit sich selbst und mit anderen Männern in einen hilfreichen Kontakt zu bringen. Konkret möchte ich einige “Tipps und Tricks” zur Gestaltung solcher Männer-Angebote geben, die Gesprächskompetenzen optimieren, wichtige Themenfelder identifizieren sowie konkrete Interventionen und Übungen vorstellen und – je nach zeitlichem Umfang – mit den Teilnehmern selbst durchführen.